Diffusoren aus „Müll“

 

Hier einige Beispiele wie ihr verschiedene Materialien wie z.B. Tüten, Servietten, Taschentücher o.ä. als Diffusoren für weiches Licht misbrauchen könnt. Zwischen Blitz und Objekt wurde ein Stativ mit Klemmen aufgestellt an denen die verschiedenen Materialien befestigt wurden.diffusoren-sortenkl

1.Tüten, 2.Papiertaschentuch, 3.Deckel von einer Frischhaltedose, 4.Pergament-papier, 5.Staubtuch, 6.Milchglascheibe, 7.Monitoverpackung

 

 

halterungklEin selbstgebauter Galgen dient als Halterung

 Abbildung  Erklärung
 zellophantuete 1. Die „Gemüsetüte“ schluckt einiges an Licht, streut allerdings dafür ziemlich weich.
 papiertaschentuch  2. Das Papiertaschentuch lässt mehr lich durch, hat dafür aber einen härteren Schatten, hier können dementsprechend mehr Tücher genommen werden.
 tuperdeckel  3. Der Deckel einer Frischhaltefolie streut ziemlich gleichmässig, das liegt auch daran dass er keine Knicke wie z.B. die Tüte hat.
 pergament-papier  4. Der Schatten mit dem Pergamentpapier ist etwas härter als der des Deckels.
 staubtuch  5. Das Staubtuch liefert bei relativ gutem Licht einen sehr weichen Schatten.
 milchglasscheibe  6. Die Milchglascheibe hat auch einen ziemlich weichen Schatten, lässt allerdings nicht ganz so viel Licht wie das Staubtuch durch.
 monitorverpackung  7. Die Monitorverpackung hat ähnliche Eigenschaften wie die Tüte…
 ohne-difussor  … und zum Schluß noch die Aufnahme ohne einen Lichtzerstäuber

 

Leave A Comment